Mit 39 Punkten (5 Punkte vor dem Tabellen zweiten Ötlingen) und einem Torverhältnis von 72:35 überwintert die erste Mannschaft der TG Kirchheim als Herbstmeister der Staffel 6.

08.12.2019

Kirchheim. Der letzte Spieltag des Jahres am gestrigen Sonntag hat nochmals mächtig Zündstoff und überraschende Ergebnisse in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6 geboten. Die TG Kirchheim behauptete Vorsprung und Tabellenspitze am Ende knapp und glücklich gegen den TSV Notzingen und überwintert damit auf Platz eins. Auf Rang zwei hat sich der TSV Ötlingen eingenistet, der seine Pflichtaufgabe bei der Naberner Reserve souverän löste und damit seit neun Spielen ungeschlagen ist.
TG Kirchheim – TSV Notzingen 2:1 (0:0): Eine frühe TG-Führung hatte in der Luft gelegen, doch die Gäste steigerten sich, kämpften wacker und wurden immer frecher. Als nach dem Seitenwechsel die verdienten Führungstreffer für die Kirchheimer fielen, rechnete niemand mehr mit einer solch turbulenten Schlussphase. Nach dem Notzinger Anschlusstreffer (75.) vergab TG-Spielertrainer Tim Lämmle freistehend die Vorentscheidung. Im Gegenzug hielt Alexander Schwarz mit einem gehaltenen Elfmeter den Sieg für die Hausherren fest – für Schwarz ein schöner Abschied, da er in der Winterpause zu seinem Jugendverein TSV Schlierbach wechseln wird. Tore: 1:0 Robert Lukowski (48.), 2:0 Tim Lämmle (71.), 2:1 Halil Manayci (75.). Besonderes: Alexander Schwarz (TGK) hält Foulelfmeter von Michael Panknin (85.).
Die TG Kirchheim ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Kreisliga B6. Die Offensivabteilung der TG Kirchheim funktioniert bislang zuverlässig  und schlug bereits 72-mal zu. 13 Siege und 2 Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der TG Kirchheim. Mit fünf Siegen in Folge ist die TG Kirchheim so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“
Kreisliga B5: TG Kirchheim II – TSV Notzingen II, 5:2 (3:1), Kirchheim unter Teck

Auch die zweite Mannschaft der TG Kirchheim weiter im Aufwärtstrend.
Gegen die Zweitvertretung der TG Kirchheim holte sich die Reserve von TSV Notzingen eine 2:5-Schlappe ab. TG Kirchheim II ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel hatte der Gastgeber einen knappen 5:4-Sieg eingefahren. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Erdinc Avci von der Mannschaft von Trainer Mehmet Akkoyuncu, der in der zehnten Minute vom Platz musste und von Denis Jaha ersetzt wurde. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Am Schluss schlug TG Kirchheim II TSV Notzingen II vor eigenem Publikum mit 5:2 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.
Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo TG Kirchheim II nun auf dem achten Platz steht und aus den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.