Fußball-Kreisliga B6
Durch den 4:2 gegen den AC Catania klettert die Lämmle-Elf wieder auf Rang zwei der Tabelle.

Kirchheim. Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6, hat zwar einen Sieger, aber aufgrund der unterschiedlichen Anzahl an absolvierten Spielen noch keinen neuen Tabellenführer. 4:2 gewann die Turngemeinde Kirchheim gegen den AC Catania und liegt nun – bei zwei Partien weniger – schon wieder auf Rang zwei der Tabelle.

Am Ende fehlte der Elf von Spielertrainer Tim Lämmle ein Treffer zur Tabellenführung: „Das ist mir jetzt nicht so wichtig, Hauptsache wir haben das Spiel gewonnen.


Das Spitzenspiel hielt nur kämpferisch, was es im Vorfeld auf dem Papier versprochen hatte. Spielerisch war es jedoch von keinem Team eine Glanzleistung. Die Catanesi begannen stark und hatten gleich zu Beginn zwei hochkarätige Chancen durch Spielertrainer Cosimo Attorre, die jedoch allzu leichtfertig vergeben wurden. Ein Strafstoß, resultierend aus einem Foul an TG-Spielertrainer Tim Lämmle, brachte die TG in der 19. Minute auf die Siegerstraße. In der Folgezeit der ersten Halbzeit spielte nur noch die TG, die 2:0-Pausenführung somit hochverdient. Nach dem Seitenwechsel ließ es die Lämmle-Crew ruhiger angehen – und weckte damit Begehrlichkeiten beim ACC. Als Hüseyin Yönten schließlich in der 83. Minute der 2:3-Anschlusstreffer für die nun stärker agierenden Catanesi gelang, drohte die Partie zu kippen. Doch das Schussglück war dem AC Catania gestern nicht hold. Dafür schloss die TG die faire Partie, in der keinerlei Missstimmung zwischen den Spielertrainern herrschte, so ab, wie sie begonnen hatte: mit einem Foulelfmeter.

Tore: 1:0 Chris Dangel (19./Foulelfmeter), 2:0 Tim Lämmle (35.), 3:0 Tiago Santos Araujo (51.), 3:1 Marco Imbacciarella (80.), 3:2 Hüseyin Yönten (83.), 4:2 Veli Boz (90.+4./Foulelfmeter).

Bilder zum Spiel …………….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.