Es hat nicht sollen sein ! Im letzten Spiel der Saison musste unsere zweite Mannschaft ihre erste Niederlage in der Rückrunde einstecken. Man hatte sich eigentlich vorgenommen, dem ungeschlagenen Spitzenreiter einen oder sogar zwei Punkte abzunehmen. Positiv war auf alle Fälle schon mal der Start, denn nach den Doppeln stand es 1:1. Grießhaber hatte jedoch anschliessend der Spielweise von Kuschke nicht viel entgegen zu setzen und verlor klar in drei Sätzen. Im Spiel Traub gegen Bayerdörfer stand es 1:1, als sich ein Eklat anbahnte. Im dritten Satz wurde Traub von seinem Gegner übelst beschimpft; er beschwerte sich über zu viele Netz- und Kantenbälle ! Durch diesen Vorfall kam Traub vollkommen aus dem Konzept und unterlag knapp mit 1:3. Elsässer bezwang anschliessend Bösel mit 3:1, während Sakalouski gegen Kieseler mit demselben Ergebnis unterlag. Somit stand die Partie 2:3  und es war noch nichts verloren. Sehr stark spielte dann das vordere Paarkreuz auf und holte zwei verdiente Punkte zum 4:4 Gleichstand. Grießhaber bezwang Bayerdörfer mit 3:1, obwohl dieser wieder sein “Spielchen” mit den Beschwerden startete – einfach grob unsportlich ! Traub bezwang Kuschke ebenfalls mit 3:1. Nun lag es am hinteren Paarkreuz noch zu punkten, doch Elsässer fand gegen Kieseler keine richtige Einstellung und unterlag mit 1:3 und alle Hoffnungen ruhten auf Sakalouski. Doch auch er scheiterte in fünf Sätzen an Bösel, obwohl er im fünften Satz noch mit 7:3 in Führung lag. Es hat eben nicht sein sollen ! Somit gewannen die Gäste etwas glücklich nach zwei Stunden auch ihr letztes Spiel dieser Saison. Unsere zweite Mannschaft beendete die Runde mit einem hervorragenden zweiten Platz !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.