Elf Freunde – elf Kisten

Kreisliga-Szene Die TG Kirchheim schießt sich mit einem 11:3 gegen indisponierte Notzinger zur Herbstmeisterschaft in der B6, weil Weilheims „Zweite“ nach 15 Spielen erstmals wieder verliert. Von Klaus Schlütter
Das hat gesessen: Die TG zeigte sich beim 11:3 gegen Notzingen in Sachen Chancenverwertung sogar noch spendabel.
alle Bilder: Genio Silviani Digital Photography

Kreisligafußball ist … wenn bei Sauwetter zwei Dutzend Unentwegte ihren Mannschaften die Daumen drücken. Wenn die Vereinsvorsitzende Silvia Kretzschmar die Eintrittsgelder kassiert. Wenn an der einen Seitenlinie ihr Sohn und Abteilungsleiter Florian, an der anderen der neue Klubhauswirt das Linienrichter-Fähnchen schwenkt. Wenn fast so viel Tore fallen wie Regentropfen – beim 11:3-Erfolg der TG Kirchheim gegen den TSV Notzingen in der Kreisliga B6.

Die verdiente Belohnung für den Kantersieg folgte unmittelbar nach dem Abpfiff, als bekannt wurde, dass sich Herbstmeister TSV Weilheim II mit 1:2 gegen den TSV Oberlenningen einen unerwarteten Ausrutscher geleistet hat. Die erste Heimniederlage kostete den TSVW die Tabellenführung, die er seit dem fünften Spieltag inne hatte. Dafür geht die TG Kirchheim jetzt als stolzer Spitzenreiter in die dreimonatige Winterpause.

„Endlich macht Fußball wieder Spaß. Wir hätten heute eigentlich noch viel mehr Tore schießen müssen, so viele Chancen waren da“, freute sich Florian Kretzschmar. Dabei musste Tiago Santos Araujo (zwölf Treffer), einer der glorreichen Drei in der Abteilung Attacke, verletzt zuschauen. Aber seine Mitstreiter sorgten dafür, dass er an diesem Tag nicht vermisst wurde. Tim Lämmle netzte viermal ein und schraubte seine Erfolgsquote auf 32 Tore. Christian Dangel (15) trug zwei Treffer bei. Zusammen hat das Trio Infernale nun 59 der insgesamt 86 Tore geschossen.

Notzingen hatte im neunten Duell seit 2004 in keiner Phase die Chance, dem Spiel – in welcher Form auch immer – eine Wende zu geben.

TG Kirchheim – TSV Notzingen 11:3 (6:1): 1:0 Tim Lämmle (8.), 2:0 Andreas Barner (11.), 3:0 Christian Dangel (13.), 4:0 Barner (19.), 5:0 Andreas Schmid (31.), 5:1 Felix Lehrer (36./Foulelfmeter), 6:1 Robert Lukowski (41), 6:2 Daniel Dias (53.), 7:2 Lämmle (67.), 8:2 Benjamin Baar (77.), 8:3 Lehrer (79./Foulelfmeter), 9:3 Lämmle (80.), 10:3 Dangel (82.), 11:3 Lämmle (84.).

Bilder zum Spiel……

PS: Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für eine tolle Vorrunde, allen ein frohes Weihnachtsfest und eine schöne Weihnachtsfeier. KS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.