Eine knappe Niederlage musste unsere erste Mannschaft in ihrem sechsten Spiel der Vorrunde gegen Jesingen einstecken. Mit entscheidend war, dass zu Beginn alle drei Doppel an die Gäste gingen, wobei die Partien von Weippert/Geist und Merke/Grießhaber erst im fünften Satz zu Gunsten der Gäste entschieden wurden. Dies nennt man einen klassischen Fehlstart in eine Partie !

Bis zur Halbzeit gab es jeweils Punkteteilungen in den Paarkreuzen, was letztendlich darauf hinweist, dass die Partie doch relativ ausgeglichen war. Zu Beginn der Rückrunde gaben jedoch Kurpejovic gegen Klobucar und Weippert gegen Blon ihre Spiele jeweils mit 1:3 an ihre Gegner ab, doch gleichzeitig holte das mittlere Paarkreuz mit Geist gegen Timmreck und Merke gegen Röcker ebenfalls zwei Punkte und die Hoffnung auf ein noch erreichbares Unentschieden war vorhanden. Doch die Hoffnung war leider vergebens, denn di Prospero unterlag im letzten Spiel der Partie überraschend deutlich gegen Kraft in drei Sätzen und somit war die Niederlage perfekt.

Es kommt nun darauf an, in den beiden letzten Spielen der Vorrunde am kommenden Wochenende gegen die SGEH (Donnerstag)  und Unterlenningen (Freitag) zu punkten, um mit einem positiven Punktekonto in die Rückrunde zu starten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.