Teckbote

Die TG Kirchheim tritt ohne Lämmle an.
Notzingen. Die TG Kirchheim hat zur neuen Saison mächtig aufgerüstet, was aber beim Saisonauftakt vergangenen Sonntag gegen Underdog Nabern II erst spät zum Tragen kam. Alle sechs Treffer fielen nach dem 0:1-Pausenrückstand erst nach dem Seitenwechsel.
Nun steht für die Mannen von Tim Lämmle übermorgen gleich das emotionsgeladene Derby beim TSV Notzingen an. Das fast schon legendäre Abbruchspiel von vor zwei Jahren ist noch nicht ganz vergessen. Erschwerend aus Kirchheimer Sicht: Man tritt ohne den Ex-Dettinger Topscorer der vergangenen Saison an – TG-Spielertrainer Lämmle weilt im Urlaub. „Sicherlich können wir Tim nicht eins zu eins ersetzen, zudem haben wir noch zwei, drei Verletzte, und Notzingen ist ein schwerer Gegner – dennoch erwarte ich einen Sieg meiner Truppe“, äußert sich Co-Trainer Andreas Schmid zuversichtlich.

Endstand 1:7

Auch ohne Spielertrainer Tim Lämmle (Urlaub) unterstrich die TG Kirchheim ihre Vormachtstellung in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6. Der Spitzenreiter kam beim TSV Notzingen zu einem auch in dieser Höhe völlig verdienten 1:7-Erfolg. (1:5): 1:0 Fabian Gollert (3.), 1:1, 1:2 Christian Dangel (7., 10.), 1:3 Andreas Schmid (16.), 1:4 Ansumana Cham (35.), 1:5 Finn Härtel (43.), 1:6 Andreas Schmid (55.), 1:7 Finn Härtel (59.)

Bilder zum Spiel……..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.